ruf

04.02.2013

Rodersdorf mit neuer Webseite online

Die Gemeinde Rodersdorf startete 2002 als erste Gemeinde die virtuelle Gemeindekanzlei. Zehn Jahre später erhält die Gemeinde eine neue Webseite mit einem erweiterten Informationsangebot und Funktionalitäten.

2002 erzeugte Rodersdorf mit seiner E-Government-Initiative ein breites Medienecho. Zehn Jahre später ist E-Government flächendeckend eingeführt und praktisch jede Gemeinden betreibt heute eine Webseite. Der Zeitpunkt scheint günstig auch in Rodersdorf auf die neue Ruf Portal-Lösung umzustellen. So wurde in den vergangenen Monaten intensiv an der Erneuerung des kompletten Interntauftritts und Online-Schalters gearbeitet. Der neue Auftritt orientiert sich an den eCH-Standards und lässt sich auf die aktuellen Bedürfnisse skalieren. Inhalte werden aus verschiedenen Quellen aggregiert und unterschiedlichen Ausgabemedien zur Verfügung gestellt.

Um von Basel ins solothurnische Rodersdorf zu gelangen, muss man durch das französische Leymen fahren. Rodersdorf ist fast vollständig von Frankreich umgeben, nur ein kleiner Teil des Gemeindegebiets grenzt an die ebenfalls solothurnische Gemeinde Metzerlen. Die Lage des Dorfes bietet einen weiten Blick ins Elsass. Die intakte Landschaft und die Nähe zu Basel gehören zu den Stärken des ehemaligen Bauerndorfs. Durch das im Vergleich zu anderen Leimentaler Gemeinden eher spät einsetzende und überblickbare Wachstum konnten der historische Ortskern und das unberührte Dorfbild bewahrt werden.