ruf

24.01.2013

KIS der Matterhorn Gotthard Bahn erfolgreich abgenommen

Am 17. Januar hat die MGBahn das stationäre Kundeninformationssystem abgenommen. In nur 15 Monaten Projektlaufzeit wurde termingerecht ein umfassendes stationäres Kundeninformationssystem aufgebaut.

Das Kundeninformationssystem für die MGB umfasst vom zentralen System, über die Stelen an den Bahnhöfen und Stationen bis hin zur Videoüberwachung. In einem dreimonatigen Probebetrieb prüfte die MGB  das System auf Herz und Nieren. Und die Videoüberwachung hat sich bereits im Probebetrieb bestens bewährt: es konnten mehrere Zwischenfälle aufgezeichnet, aufgeklärt und an die Ordnungsbehörden weitergegeben werden.

Echtzeitdaten für die Kunden

Das zentrale System erhält über eine Schnittstelle zur Leittechnik  laufend die Standorte der Fahrzeuge und berechnet daraus die aktuellen Abfahrtszeiten und Verspätungen. Zusätzlich übernimmt die Software die Verwaltung und Steuerung der Anzeigen und Ansagen. Die Disponenten in der Betriebsleitzentrale können die Züge disponieren und damit die Kundeninformation gezielt beeinflussen.

Projektumfang

Das Projekt, bei dem die Ruf Multimedia AG die Gesamtverantwortung hat, umfasst die Ausrüstung aller 43 Bahnhöfe der MGB mit einem Kundeninformationssystem und Videoüberwachung. In der ersten Etappe wurden acht Bahnhöfe zwischen Visp, Brig und Fiesch mit den KIS-Stelen und Videoüberwachung ausgerüstet und das zentrale Leitsystem in der Betriebsleitzentrale installiert.